Wellness-Fussreflexzonenmassage

 

Wohlgefühl und Entspannung von Körper und Seele über den Weg der Haut



Wirkung Ablauf Ursprung Angebot

45 Minuten

Fußreflexzonenmassage


Eine Massage mit entspannender und wohltuender Wirkung .

Eine Behandlung dauert etwa 50 Minuten und beinhaltet ein kurzes Vorgespräch und Nachruhe.

Termin & Infos

Die Fußreflexzonenmassage (FRM) ist eine bestimmte Massagetechnik, bei der man spezielle Bereiche der Fußsohle – die sogenannten Fußreflexzonen – massiert. Neben einer verbesserten Durchblutung des Fußes hilft die Fußreflexzonenmassage bei der Anregung des Stoffwechsels und aktiviert damit die Selbstheilungskräfte. Die Behandlung dieser Zonen bewirkt eine Harmonisierung des vegetativen Nervensystems, fördert die Durchblutung und hilft den Bewegungsapparat zu mobilisieren.

Die Fußreflexzonenmassage beruht auf der Idee, dass alle Organe und Strukturen des Körpers bestimmten Bereichen auf der Körperoberfläche zugeordnet sind. Jeder Körperteil findet im Fuß seine Entsprechung.

So wird beispielsweise der untere Teil der großen Zehen mit der Nacken- und Halspartie in Verbindung gebracht. Wird nun genau diese Zone am Fuß mit der Reflexzonenmassage behandelt, lassen sich die positiven Auswirkungen im Hals- und Nackenbereich spüren. Die Fußreflexzonenmassage ist also keine gewöhnliche Fußmassage, sondern sorgt auch für Entspannung an anderen, mit Schmerzen oder Verspannungen betroffenen Stellen.

Bei der Fußreflexzonenmassage werden die Zehen, Sohlen und Fußränder beider Füße durch Drücken und Reiben massiert. Der Therapeut setzt dabei mit der Hand oder den Fingern bestimmte Griffe am Fuß (v.a. im Bereich der Fußsohle) an und übt so Reize an den sogenannten Fußreflexzonen aus.

Die Anwendung beginnt mit oberflächlich angesetzten Streichungen. Anschließend kommen bestimmte Griffe zum Einsatz, die – je nach Grund für die Anwendung der Reflexzonenmassage – anregend /kräftigend (bzw. tonisierend) oder beruhigend / abschwächend (bzw. sedierend) wirken.

Nach der Massage sollte man 10 Minuten ruhen.
Kommen Sie in bequemer Kleidung - Ihre Hosen sollten so weit sind, dass sie über die Knie geschoben werden können.

Die Fußreflexzonenmassage (FRM) soll schon vor über 5000 Jahren in der traditionellen chinesischen Medizin Anwendung gefunden haben.

William Fitzgerald (1872-1942) gilt als Begründer der Massage der Fußreflexzonen. Der HNO-Arzt lernte Anfang des 20. Jahrhunderts bei den Indianern in Mittel- und Nordamerika die Techniken der Fußreflexzonenmassage kennen, dokumentierte und erweiterte sie.

In den 1930er Jahren erweiterte die Physiotherapeutin Eunice Ingham die Grundtechnik zur heute angewendeten Massage der Fußreflexzonen. Sie entwickelte eine Art Landkarte der Füße und Hände mit Druckpunkten und ihren korrespondierenden Körperzonen.
Ihrer These nach lagern sich kristalline Stoffwechselreste wie Harnsäure und Kalzium um die Punkte herum ab, die mit der Massage zerkleinert werden. Das befreit den Energiefluss, löst blockierte Nervenbahnen und fördert die Entgiftung.